Go to content Go to navigation Go to search

05/13 Every time I recall, I pull my nose

Mai 19, 06:06 by Ivonne Dippmann

EVERY TIME I RECALL, I PULL MY NOSE

A project by Ivonne Dippmann & Assaf Salhov – based on the artistic body of work of Ivonne Dippmann © Photography Tami Weiss

Premiere: Freitag 24. Mai 2013 / 6 pm & 8:30 pm

Tmuna Theatre
Soncino 8
67216‎ Tel Aviv
Israel
www.tmu-na.org.il


Florentine, Tel Aviv 2013

Choreography / dance / text by Assaf Salhov
Costume / stage / drawings by Ivonne Dippmann
Music / artistic associate Hever Perlmuter
Performed by Assaf Salhov, Hever Perlmuter & Ivonne Dippmann

Diver Festival for Contemporary Dance and Performance in Tel Aviv / Yaffo



Das Gefühl der Absurdität findet seinen Ursprung im Vergleich, d.h. zwischen einem Tatbestand und einer bestimmten Realität, zwischen einer Handlung und der Welt. “Auf der Ebene des Verstandes liegt das Absurde weder im Menschen noch in der Welt, sondern in ihrer gemeinsamen Präsenz.” (A. Camus).

Der Spuk / Er ist ein absurdes Phänomen und wenn man ihn zu genau nimmt, ist er sicherlich falsch. Als Akteur bezeichnet er den Punkt von dem die absurden Leidenschaften ausgehen und den Menschen zu grotesken Arten des Verhaltens treibt. Er erprobt sich darin ihre Wirklichkeit nachzuahmen, sie zu wiederholen und neu zu erschaffen.

Die einfache Sorge ist hierbei aller Dinge Anfang. Der Konflikt, der dadurch entsteht, führt zu einer Reise, die den Suchenden in seinem Alltag auf die Prüfung stellt. Aufgabe dieses Stückes ist es die Tiefe dieser Erfahrung auszuloten und sie bis zu ihrer letzten Konsequenz hinein zu verfolgen.

“...every time I recall – I pull my nose” haftet schlussendlich an einfachen Alltagssituationen, die durch prägnante Charaktere und den Szenen verhaftete Kostümierung in Frage gestellt bzw. gestört werden.


--Back to top--


05/13 Line Landmarks / Tel Aviv 06/13 Mural Mindspace Tel Aviv